Fussball - E-Jugend (U11)

E-Jugend ist Hallenkreismeister 2016/2017

2017 02 Hkm Roth 42Wahnsinn! Unglaublich! Fantastisch! Unsere Fussball-U11-Junioren gewannen das finale Turnier des Sparkassen-Hallencups in Roth und sind nun amtierender Hallenkreismeister 2016/2017.

Bilder zum Turnier (Herold, Hufmann)

 

97 Mannschaften haben dieses Jahr am Sparkassen-Hallencup des Kreises Neumarkt/Jura teilgenommen. In fünf Turnierrunden wurden die beste Mannschaft gesucht. Und unsere Jungs haben alle hinter sich gelassen und sich mit Siegeswillen, Geschick und dem nötigen Kampfgeist die Krone aufgesetzt. In einem packenden Finale gegen den 1. SC Feucht gewannen unsere Helden nach einem 0:0-Unentschieden in der regulären Spielzeit das anschließende Sechs-Meter-Schießen mit 2:1 und dürfen sich zu Recht "Best of 97" nennen.

Doch der Reihe nach. 8 Mannschaften standen sich im finalen Turnier in der Anton-Seitz-Schulturnhalle aufgeteilt in zwei Gruppen gegenüber.
Gruppe A: 1. FC Schwand, 1. SC Feucht, TV Langenaltheim, SV Höhenberg
Gruppe B: TSV 1860 Weißenburg, TSV Winkelhaid, DJK Abenberg, TSV Wendelstein

 

Wegen zweier krankheitsbedingter Absagen auf nur sieben Spieler reduziert, war klar, daß uns heute ein schwerer Tag bevorsteht. Gleich zum Auftakt hatten wir mit dem TSV 1860 Weißenburg ein fussballerisches Schwergewicht vor uns, dem wir bereits in der Runde 3 begegnet sind. Heute, wie damals, lautete das Ergebnis 0:2. Wir waren den Weißenburgern zwar ein ebenbürdiger Gegner, versäumten es aber, unsere Chancen in Tore umzumünzen. Weißenburg machte es da schon besser, war eiskalt vor dem Tor und verwandelte seine Chancen. Ein denkbar schlechter Start.

Im zweiten Spiel gegen TSV Wendelstein standen wir nun schon gehörig unter Druck. Mit dem konnten unsere Jungs jedoch hervorragend umgehen und überzeugten beim zwar knappen, aber absolut verdienten 1:0-Sieg. Da Weißenburg parallel gegen Winkelhaid verlor und gegen Wendelstein nur Unentschieden spielte, hatten wir nun plötzlich alle Karten wieder selber in der Hand. Ein Sieg gegen TSV Winkelhaid und wir sind Gruppenerster. Bei einem Unentschieden oder Niederlage wären wir raus. Und es war unglaublich, wie sich unsere Jungs aufopferten und an ihre Leistungsgrenzen gingen. Spannung bis zum Schluß, aber dann stand der 2:1-Sieg fest und wir waren plötzlich Gruppensieger. Wer hätte das in dieser Gruppe gedacht.  

Nun ging es ins Halbfinale gegen den Zweiten der Gruppe A, den SV Höhenberg. Man merkte unseren Jungs jetzt an, dass ihnen bereits 30 Spielminuten in den Knochen steckten. Bei nur zwei Auswechselspielern war nicht viel Möglichkeit zum Rotieren. Das kräftezehrende Spiel gegen Winkelhaid forderte seinen Tribut. Ein knappes 1:0 reichte aber für den vielumjubelten Finaleinzug gegen den 1. SC Feucht.  

 

2017 02 Hkm Roth 22Finale: 1. SC Feucht gegen DJK Abenberg. Es ist sicherlich nicht kühn zu behaupten, daß für viele Fussballfachleute in der Halle feststand, wer hier wohl als Sieger vom Platz geht. Doch jetzt war "Augenreiben" angesagt, denn unsere Jungs warfen ihre Qualitäten in die Waagschale. Und die hießen: mannschaftliche Geschlossenheit, Kampfgeist, Laufbereitschaft und Nerven aus Stahl. Jeder Spieler ging nochmal an die Grenze, die Müdigkeit war wie weggeblasen. Und wer denkt wir hätten nur gemauert, sieht sich eines besseren belehrt. Mehrere gute Möglicheiten hätten durchaus mit einem Tor belohnt werden können. Natürlich kam auch Feucht zu Abschlüssen, doch meistens Distanzschüsse, die von unserem überragenden Torwart allesamt entschärft wurden. Letztendlich stand nach 10 Minuten ein leistungsgerechtes 0:0-Unentschieden fest.

Ein Sechs-Meter-Schießen musste den Sieger ermitteln. Drei Schützen traten auf jeder Seite an. Doch unser dritter Schütze musste gar nicht mehr antreten, denn Feucht zeigte Nerven. Unser grandioser Torhüter Andreas konnte zwei der drei getretenen Sechs-Meter halten. Da unsere beiden Schützen Leon und Fabian sicher verwandelten, war nun grenzenloser Jubel angesagt.

2017 02 Wimpel HkmUnd weil's so schön ist, gleich nochmal: Der neue Hallenkreismeister 2016/2017 heißt DJK Abenberg.

 

Die Sieger-Spieler:
Andreas Hufmann, Maximilian Endres, Leon Richter, Hannes Herold, Fabian Uhl, Julian Eichhorn, Simon Miehling.

 

Die Ergebnisse:
TSV 1860 Weißenburg - DJK Abenberg 2:0
DJK Abenberg - TSV Wendelstein 1:0
DJK Abenberg - TSV Windelhaid 2:1

Halbfinale:
SV Höhenberg - DJK Abenberg 0:1

Finale:
1. SC Feucht - DJK Abenberg 0:0 (1:2 n. S.)

 

Jungs, das war einfach unfassbar Klasse. Wir Trainer und natürlich eure Eltern, sind unglaublich stolz auf euch und eure gezeigte Leistung. Mit dem heutigen Turniersieg habt ihre eure bisherigen bereits sehenswerten Erfolge nochmal getoppt. Es macht unglaublichen Spaß mit euch zu arbeiten und zu sehen, wie toll ihr euch entwickelt. Macht einfach weiter so...

 

Die E-Jugend-Trainer
Jürgen Miehling, Edwin Hufmann, Georg Arnold, Philipp Bayer und Jannik Haubner