1980 - 1989

 

1980

  • Unter dem Motto “Sport für Jedermann” ist die Abteilung Männergymnastik bis 1983 aktiv.
  • Die Tischtennis-Damenmannschaft startet in der nächsten Saison in der Mittelfrankenliga.

1981

  • Der erste Abstieg der Fußballer aus der Bezirksliga Mittelfranken ist nicht zu vermeiden.
  • Die Kegel-Herren müssen zurück in die A-Klasse.

1982

  • Die Fußballer der 1. Mannschaft schaffen die sofortige Rückkehr in die Bezirksliga Mittelfranken-Süd. Sie sind in der nächsten Saison die einzige Mannschaft in der Bezirksliga aus dem Landkreis Roth.
  • Der Fußball A-Jugendmannschaft gelingt die Kreismeisterschaft und spielt damit in der nächsten Saison in der Jugend-Bezirksliga Mittelfranken.    

1983

  • Am 9.1. findet ein Freundschaftsspiel der Fußballer gegen den 1. FC Nürnberg statt. Vor ca. 3.000 Zuschauern erreicht unsere Mannschaft ein achtbares 3:6.
  • Die Fußball A-Jugendmannschaft muss die Jugend-Bezirksliga wieder verlassen.
  • Mit Bescheid vom 27. Juli wird unser “Jahrhundertbauwerk”, die vereinseigene Halle mit den Maßen 42,60 x 21,60 m genehmigt.
  • Die Tennisabteilung legt ihren dritten Tennisplatz an.
  • Nach 25 Jahren Wiederbestehen hat die DJK Abenberg 760 Mitglieder.

1984

  • Am 27.07. erfolgt die Grundsteinlegung für die DJK-Halle.
  • Der 1. Damenmannschaft der Kegelabteilung gelingt der Sprung in die Bezirksliga-A-Süd. Im Folgejahr müssen sie leider wieder zurück in die Kreisklasse.
  • Den Fußballdamen gelingt der Aufstieg in die Verbandsliga Nord ( höchste bayerische Spielklasse). Sie werden außerdem bayerischer  Pokalvizemeister. Endspielgegner ist die Damenmannschaft des FC Bayern München.
  • Zusammen mit dem Musikzug, der sein 25jähriges Jubiläum begeht, feiern die Gymnastikdamen ihr 10jähriges Bestehen im Altenheim-Saal.

1985

  • Am 15. Mai feiert die DJK Abenberg Richtfest. Anlass ist der Hallenneubau.    
  • Die Leichtathletikanlage mit Allwetterplatz wird konzipiert und im Juni eingeweiht.
  • Die Erfolgsgeschichte der ersten Fußballmannschaft in der Bezirksliga Mittelfranken ist mit dem Abstieg in die A-Klasse beendet.
    In der folgenden Saison (1986) wird man dann in die B-Klasse ”durchgereicht”.
  • Die Fußballdamen werden DJK-Bundesvizemeister in Ingolstadt.

1986

  • Die offizielle Halleneinweihung findet im April statt.
  • Die Abteilung Seniorensport für Damen wird gegründet und ist bis 2011 sehr erfolgreich tätig.
  • Die Kegeldamen schaffen den sofortigen Wiederaufstieg in die Bezirksliga A-Süd. Sie verbleiben nun bis zum Aufstieg in die Bezirksliga Mittelfranken im Jahr 1996 in dieser Klasse.

1987

  • Der Verbandstag des DJK Sportverbandes der Diözese Eichstätt findet bei der DJK Abenberg statt. 160 Delegierte aus 49 DJK-Sportvereinen vertreten insgesamt 23.500 Mitglieder. 

1988

  • Aufstieg der 1. Fußballmannschaft aus der B-Klasse in die A-Klasse Jura/Nord.
  • Vom 09. bis 11. September wird die Wiedergründung vor 30 Jahren gefeiert. Der Verein hat jetzt 832 Mitglieder.
  • Die DJK- Bundesauswahl im Bereich Sportkegeln  (Damen und Herren) tritt anlässlich des 15jährigen Bestehens der Kegelabteilung bzw. zum Jubiläum des Hauptvereins zu einem Vergleichskampf an.

1989

  • Die Fußballdamen werden zweiter Bundessieger beim DJK-Bundessportfest in Dortmund und stellen im gleichen Jahr ihre Aktivitäten ein.
  • Anlässlich des 30jährigen Bestehens der Blasmusik und der Tischtennis-Abteilung findet ein Ehrenabend statt.