Aktuelles von der Blasmusik

Weihnachtsgottesdienst mit der DJK-Blasmusik

Fortführung einer jahrelangen Tradition

"Alle Jahre wieder", und so auch in diesem Jahr übernahm die Blasmusik der DJK Abenberg, unter der Leitung von Reinhard Biburger, der den kurzfristig erkrankten Sebastian Proeger vertrat, die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes am 2. Weihnachtsfeiertag.

 

In Verbindung mit dem Gedenken an die seit der Gründung im Jahr 1959 verstorbenen Mitglieder der Blasmusik kommen die derzeit Aktiven gerne in die Stadtkirche St. Jakobus, um dem neugeborenen Jesuskind vor andächtigen Zuhörern ihre Aufwartung zu machen.

Neben den traditionellen Weihnachtsliedern, die selbstverständlich dazugehören, waren auch Blasmusikversionen von "Con Amore" oder " "Schalom chaverim, Schalom" zu hören.

Etwas Besonderes erwarten die zahlreichen Gottesdienstbesucher vom Musikstück zur Kommunion, die Toleranz des Stadtpfarrers setzen die Musiker und Musikerinnen dabei voraus. Nach Phil Collins, Brian Adams, Jennifer Rush und sogar Michael Jackson war diesmal ein Stück von Leonhard Cohen zu hören. " Ich habe gehört,es gäbe da so einen geheimen Akkord ,den David damals spielte und an dem Gott auch Gefallen hat " , so der Text von "Hallelujah ". Ich stehe vor dem Musik- Gott mit nichts auf der Zunge als Hallelujah, so das Textende.

Der Beifall am Ende des Gottesdienstes hat gezeigt, dass es auch den Zuhörern gefallen hat.

 

Text: A. Mohr
Bild: H. Bayer